JTL WAWI & Co mit SQL-Server auf Linux möglich? - 5.0 out of 5 based on 11 votes

Kann man JTL-WAWI mit einem SQL-Server 2017 auf Linux betreiben?

Einleitung: Warum?

Das haben wir uns gefragt. Das neue System SQL-Server 2017 bietet viele neue Features. Warum aber die Installation des SQL-Servers auf Linux? Sicherlich Neugierde, aber insbesondere ein wirtschaftlicher Aspekt: Für Rootserver etc. fallen bei der Miete ganz erhebliche Gebühren für ein Windows-Betriebssystem wie Windows Server an. Weiterhin sind wir hier nur bedingt überzeugt von anderen Features der Windows Serverbetriebssysteme. Insbesondere könnte man so einen starken Server für Shop und SQL-Server verwenden.

JTL Shop "Call to Action": Banner auf Startseite aus WAWI steuerbar - 5.0 out of 5 based on 15 votes

JICAS für Ihren JTL-Shop

Die meisten Shops machen mit einem Slider auf, der ihre wichtigsten Top-Angebote als Klickfänger zeigt. Ein klassisches "Call to Action". Der JTL-Shop 4 bietet zwar die Möglichkeit der Einstellung eines Banners, doch lässt sich dieses nicht aus JTL heraus steuern - insbesondere auch nicht von Mitarbeitern, die keine HTML-Kenntnisse haben. Tatsächlich haben die meisten Shopbetreiber den Haken bei ihren "TOP-Angeboten" gesetzt und halten dieses Array aktuell. Ein idealer Punkt, um an ein integriertes Call to Action System anzuknüpfen. Und hier haben wir JICAS entwickelt.

FlixBus WLAN: Sperre für Datenlimit leicht zu umgehen - 5.0 out of 5 based on 14 votes

 

WLAN Begrenzung im FlixBus

Wer öfter mit dem Fernbus unterwegs ist, wird sicher schon Bekanntschaft mit den WLAN-Restriktionen der Firma FlixBus gemacht haben. Diese bietet zwar kostenloses WLAN an, die Nutzung ist jedoch nicht frei möglich. Der Anbieter hat eine erhebliche Menge von Seiten gesperrt, die seiner Meinung nach zu großes Datenvolumen verursachen. Auch ein Trafficlimit wurde gesetzt.

Offene LDAP-Server und DDoS-Reflection-Attacks - 5.0 out of 5 based on 11 votes

Offene LDAP-Server können drittgefährdend sein und sollten gesichert werden

LDAP steht für Lightweight Directory Access Protocol. Dabei handelt es sich um ein offenes Netzwerkprotokoll, das zur Abfrage und Änderung von Informationen von verteilten Verzeichnisstrukturen verwendet wird. Das Protokoll ist auf Windows-Servern standardmäßig aktiv und hört auch innerhalb von ungesicherten Verbindungen auf Port 389. Offene LDAP-Server werden immer häufiger für DDoS-Reflection-Attacks genutzt.

JTL Workflow: Ausliefern mit mehreren Paketen / Paketscheinen - 5.0 out of 5 based on 6 votes

Passenden Workflow für Aufträge mit mehreren Paketen

Wer größere bzw. schwerere Bestellungen, die nicht in ein Paket passen oder von verschiedenen Logistikern verschickt werden sollen, nicht manuell in JTL ausliefern möchte, der muss einen entsprechenden Workflow erstellen.
Bedauerlicherweise bietet JTL-Wawi in den Optionen für die Auslieferung im Workflow-Menü, anders als beim manuellen Ausliefern, keine Option für das Erstellen zusätzlicher Pakete. 

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einem einfachen Kniff dennoch zum Ziel gelangen.

Made with ♥ in Freiburg im Breisgau

© 2017 by iotex freiburg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen